Gemeinderat
Lamerdinger Gremium berät bei Sitzung über die Anregungen aus Bürgerversammlungen

Die Fragen und Anregungen aus den Bürgerversammlungen Ende vergangenen Jahres in Großkitzighofen und Dillishausen behandelte der Gemeinderat Lamerdingen in seiner jüngsten Sitzung.

Kleinkitzighofen:

Warum wurde bei einer Baugenehmigung kein Grund für einen künftigen Gehweg einbehalten? 'Dies ist nur auf freiwilliger Basis möglich', erklärte Bürgermeister Konrad Schulze.

Den Antrag zur Anbringung einer weiteren Straßenbeleuchtung am Ahornweg lehnte der Gemeinderat ab.

Eine zusätzliche dritte Bushaltestelle am Maibaum wird im Gremium ebenfalls für nicht notwendig erachtet.

Großkitzighofen

Der nordwestliche Feldweg vor Großkitzighofen wird zunehmend von zahlreichen Fahrzeugen frequentiert. Die Anbringung eines Schildes 'Landwirtschaftlicher Verkehr frei' könnte die Benutzung einschränken. Die Räte sind der Auffassung, dass eine Anbringung nur sinnvoll ist, wenn auch eine Überwachung der Regelung erfolgt.

An der Ortseinfahrt an der Schwabenstraße sollte eine Verkehrsberuhigung geprüft werden. Bürgermeister Konrad Schulze erklärte, dass an dieser Kreisstraße der Landkreis derzeit keine Änderungen vornehmen werde. 'Mit dem zuständigen Sachbearbeiter wird jedoch Kontakt aufgenommen.'

Im Großkitzighofer Wasserquellgebiet wurde aufgrund eines Biberbaues die Straße überschwemmt. Schulze informierte, dass mit Bescheid vom Landratsamt dieser Bau mittlerweile entfernt wurde.

Dillishausen

Der Gemeinderat sah keine Möglichkeit, der Verschmutzung des Radweges Dillishausen-Buchloe durch landwirtschaftlichen Verkehr entgegenzuwirken.

Eine Verbesserung des Radwegnetzes wurde in der Bürgerversammlung ebenfalls gefordert. Laut Schulze liegen die Pläne zum Bau des Radweges Lamerdingen-Dillishausen derzeit noch bei der Regierung von Schwaben. Eine Genehmigung erwarte die Gemeinde Lamerdingen in etwa vier Wochen.

Im Jugendraum wurde laut Bürgermeister der Ofen repariert. 'Unter der derzeitigen Führung sind keine weiteren Probleme erkennbar', erklärte Schulze.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ