Verkehr
Lärmschutz: Stadt Buchloe beantragt Tempolimit auf der A96

Die Stadt Buchloe hat einen Antrag auf Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Ost und West in beiden Fahrtrichtungen gestellt. Grund ist das neue Baugebiet, das im Süden unterhalb des Wasserturms geplant ist.

Es wurden verschiedene schallschutztechnische Untersuchungen erstellt. Ergebnis: Nur eine Kombination aus verschiedenen Lärmschutzmaßnamen, wie ein zehn Meter hoher Wall, Auflagen für die Häuslebauer sowie ein Tempolimit auf der Autobahn, führen aus Sicht der Stadtverwaltung zu optimalen Bedingungen in dem Bereich.

'Berechnungen haben ergeben, dass wir Probleme mit dem Lärm bekommen, selbst wenn wir einen zehn Meter hohen Wall errichten und die letzte südlich geplante Häuserzeile wegfallen lassen. Deshalb haben wir bei Innenminister Joachim Herrmann, dem Chef der obersten Baubehörde, einen Antrag auf die Geschwindigkeitsbegrenzung eingereicht', erklärt Bürgermeister Josef Schweinberger. Wenn es nach dem Willen der Stadt geht, darf künftig zwischen den Anschlussstellen Buchloe-Ost und -West tagsüber nur noch mit Tempo 120 und nachts mit 100 gefahren werden.

Details zum neuen geplanten Baugebiet und wie die Autobahndirektion Südbayern die Sachlage einschätzt, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 11.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen