Betreuung
Krippe wird in Weinhausen errichtet

In der Gemeinde Jengen gibt es immer mehr Kinder unter drei Jahren. Das zeigte eine Statistik bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. 'Auch in Zukunft wird das wahrscheinlich so sein', sagte Bürgermeister Franz Hauck. 'Daran wird deutlich, dass Krippenplätze gefragt sein werden.' Das Gremium beschloss einstimmig, die geplante Kinderkrippe (wir berichteten) in Weinhausen einzurichten. Eine Umfrage zum Bedarf einer Betreuung für unter Dreijährige ergab bei 40 Rückmeldungen (63 versandte Bögen), dass acht Familien eine Betreuung ihres Kleinkindes wünschen. Fünf weitere antworteten mit 'eher ja'. Elf wünschen sich eine Kinderkrippe. 'Daher werden wir eine Krippe mit zwölf oder 13 Plätzen anlegen', sagte Hauck. Im Gespräch für den Standort waren Weinhausen und Beckstetten. Das Konzept für Weinhausen sei vom Landratsamt und von der Regierung Schwaben bereits genehmigt.

Dort müsse man lediglich ein Büro für die Krippenleitung einrichten. Die bestehende Rampe im Eingangsbereich ermögliche einen ungehinderten Zugang zum Erdgeschoss. Der Umbau kostet laut Hauck rund 20 000 Euro. Nach Abzug der Fördersumme bleibt für die Gemeinde Jengen ein Eigenanteil von 5000 Euro.

Weil erneut viele Fragen nach dem Bau einer Krippe in Beckstetten eingegangen waren, hatte Hauck das Gebäude der Kindertagesstätte erneut überprüfen lassen. 'Laut Architekt müsste man Podeste im Sanitärbereich anbringen, die vom Landkreis nicht akzeptiert wurden', sagte er. Aus Brandschutzgründen müssen außerdem Fluchttreppen an den Fenstern gebaut und eine Feuerschutzwand gezogen werden. 'Das große Problem ist allerdings der Denkmalschutz, unter dem das Haus steht', so Hauck.

'Das, was der Architekt vorschlägt, passt in manchen Teilen nicht zu den Bestimmungen des Denkmalschutzes.' Die Kosten würden sich bei beiden Standorten nicht unterschiedlich auf die Eltern auswirken. 'Der Umbau sollte nicht die Rolle in der Entscheidung spielen, sondern die nackten Zahlen', sagte der Bürgermeister weiter.

Der Blick auf die Statistik zeige, dass bislang der Bedarf einer Krippe in Weinhausen größer ist. Im Jahr 2011/2012 wurden sieben unter Dreijährige dort betreut. In Beckstetten waren es zum Vergleich drei. Nicht zuletzt spiele auch die günstige Verkehrsanbindung Weinhausens eine große Rolle. 'Viele Eltern bringen auf dem Weg zur Arbeit ihre Kinder in die Krippe.'

Andreas Huber wollte wissen, was mit den Kindern aus anderen Gemeinden geschieht, die bislang die Einrichtungen in Weinhausen und Beckstetten besuchen. 'Wir werden in Zukunft nur diejenigen aus unseren Ortsteilen aufnehmen können', erklärte Hauck. Außerdem werde eine Kindergartengruppe in Weinhausen wegfallen. 'Es ist nicht wichtig, welcher Ortsteil besser oder schlechter wegkommt.

Die Kinder, die nicht mehr im Kindergarten Weinhausen aufgenommen werden können, kommen nach Beckstetten. Alles gleicht sich aus.'

Verbindliche Anmeldungen

'Wie schauen die konkreten Pläne für dieses Jahr aus?', wollte Winfried Schorer wissen. Laut Bürgermeister müssen verbindliche Anmeldungen ab dem 19. April eingehen. Zuvor könne man nichts unternehmen. Die Brandschutzsanierung in Beckstetten stehe aber auf jeden Fall an. Der Umbau in Weinhausen soll in den Sommerferien erfolgen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen