Mittelschulverband
Kommunen müssen noch tiefer in die Tasche greifen, weil Schülerzahl weiter sinkt

Die Sanierung der Buchloer Mittelschule und deren sinkende Schülerzahl strapazieren auch heuer den Haushalt des Schulverbandes. «Es ist ein Plan mit einigen Unwegsamkeiten», gestand Verbandsvorsitzender Josef Schweinberger, Bürgermeister von Buchloe, bei der jüngsten Sitzung des Gremiums, wo der Haushaltsplan für 2011 vorgestellt wurde. Die Verbandsräte verabschiedeten die Haushaltssatzung zwar einstimmig - jedoch nicht ohne die ein oder andere Sorgenfalte auf der Stirn erkennen zu lassen.

Daneben schlägt die Generalsanierung der Schule für den Haushalt 2011 mit den Restkosten von 2,85 Millionen Euro zu Buche. Die Gesamtkosten haben mittlerweile 6,1 Millionen Euro erreicht. Ein Großteil der Finanzierung erfolgt wie gehabt über Kredite. Rund drei Millionen Euro will der Schulverband hier aufnehmen. Eine Investitionsumlage ist laut Streit hingegen nicht vorgesehen, da diese die Mitgliedskommunen über Gebühr belasten würde. Für die Sanierung sind außerdem rund 2,26 Millionen Euro an Zuwendungen in Aussicht gestellt. Die Auszahlung der ersten Rate in Höhe von 400000 Euro ist bereits für 2011 eingeplant.

500000 Euro für Parkplatz

Ebenfalls in den aktuellen Haushaltsplan aufgenommen ist die Neugestaltung des Parkplatzes mit Bushaltestellen an der Münchener Straße. 500000 Euro sind hierfür veranschlagt. «In diesem Jahr sind aber nur die Planungskosten mit 50000 Euro relevant, also darf man sich von der Summe nicht erschrecken lassen», erläuterte Schweinberger. «Die 450000 Euro für den Bau kommen wohl erst nächstes Jahr auf uns zu.» Die Arbeiten sollen hier frühestens 2012 beginnen. Die Kosten teilen sich die Mittelschule, die Realschule und das neue Gymnasium zu je einem Drittel. Ein Angebot für den Ausbau sei bereits eingegangen, so Schweinberger, weitere würden erwartet.

Die Planungskosten für die Hallenbadsanierung sind heuer ebenfalls mit 150000 Euro berücksichtigt. Auch hier wird die Modernisierung dann 2012 beginnen. Dafür werden im Haushalt für nächstes Jahr 1,5 Millionen Euro eingeplant.

Erfreulich sei laut Schweinberger, dass Energiekosten eingespart werden können. «Wir haben für 2011 50000 Euro angesetzt. Letztes Jahr waren es noch 80000.»

Beim Stellenplan gibt es indes keine Veränderungen zum Vorjahr: Es sind nach wie vor sechs Stellen für Hausmeister, Bademeister und Reinigungspersonal vorgesehen, während die an der Mittelschule tätigen Lehrer beim Freistaat Bayern beschäftigt sind.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen