Gesundheit
Klinikverbund richtet Notfallambulanz für Kinder im Buchloer Krankenhaus ein

Momentan wird die Notaufnahme der Klinik St. Josef in Buchloe erweitert. Dort soll auch eine Kindernotfallambulanz untergebracht werden – die bei Bedarf noch erweitert werden könnte. Darüber freuen sich die Chefxärzte Dr. Sascha Chmiel (links) und Dr. Markus Rauchenzauner
  • Momentan wird die Notaufnahme der Klinik St. Josef in Buchloe erweitert. Dort soll auch eine Kindernotfallambulanz untergebracht werden – die bei Bedarf noch erweitert werden könnte. Darüber freuen sich die Chefxärzte Dr. Sascha Chmiel (links) und Dr. Markus Rauchenzauner
  • Foto: Klinikum Ostallgäu/Kaufbeuren
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Fünf Kindertagesstätten gibt es in Buchloe, eine weitere wird gebaut. Es gibt weiterhin zwei Grund-, eine Mittel- und eine Realschule sowie ein Gymnasium. Doch einen Kinderarzt hat die Stadt seit fünf Jahren nicht mehr. Das soll sich noch in diesem Jahr ändern.

„Das Klinikum Kaufbeuren stationiert in Zusammenarbeit des Klinikverbundes einen Kinderarzt für die Basisversorgung in Buchloe“, heißt es in einer Stellungnahme der verantwortlichen Ärzte: Denn Dr. Markus Rauchenzauner, Chefarzt Pädiatrie Kaufbeuren, und Dr. Sascha Chmiel, Ärztlicher Direktor und Chefarzt Kardiologie in Buchloe, war die momentane Situation gleichsam ein Dorn im Auge: „Buchloe wächst und hat jetzt schon relativ viele Einwohner“, erklärt Chmiel.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 31.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019