Konzert
Kinder musizieren gemeinsam im Haus der Begegnung in Buchloe

«Singen macht Spaß - Singen tut gut» - unter diesem Motto stand das Kinderchorkonzert im Haus der Begegnung, zu dem sich die Schulchöre, Musik- und Chorklassen der Comenius- und Meinrad-Spieß-Grundschulen sowie der Musikschule der Volkshochschule zusammengefunden hatten. Am Ende musizierten alle Mitwirkenden sowie das Publikum gemeinsam in einem Kanon von Uli Führe.

Zuvor erlebten die Besucher eine Stunde lang, dass Singen den Buben und Mädchen der Chorklasse 1a (Leitung Martina Hajek) und der Musikklasse 2c sowie dem Schulchor (Leitung Monika Herb) der Comenius-Grundschule und dem Chor der Musikschule (Leitung Franz Müller) wirklich Spaß macht.

Gleich zu Beginn wurde das in << Singing all together >> (Musikklasse 2c/Comenius-Schulchor) deutlich: Rhythmisch flott, gut akzentuiert und ohne in die Pausen zu singen, kam der Kanon über die Rampe. Die umfangreiche << Body-Percussion >>, die dabei im Spiel war, wurde danach im << Flohtango >> noch verfeinert und erweitert. Viel maritime Schunkelei und eine liebevolle Gestaltung der Papp-Badewannen-Szenerie waren anschließend bei << Paule, der Baggerseepirat >> mit im Spiel. Zarter und verhaltener, aber genauso lebendig und voll konzentriert erzählte die Comenius-Chorklasse 1a die Geschichte vom Zauberzwerg << Im Lande Zimbi >>.

Gleiches galt für den << Trommelkönig von Kalimbo >>.

Der Chor der Musikschule (Meinrad-Spieß-Grundschule) ließ es anschließend, fetzig und pointiert am Klavier begleitet von Franz Müller, im << Urwaldsong >> richtig krachen, nachdem man sich zuvor in << Uh-a-lay-lay >> aus Polynesien kurz, aber knackig warm gesungen hatte. Mit auch im Piano deutlich artikulierten Sprechgesang ließ man den Urwald musikalisch erwachen, baute dann zu vielseitigen, jazzigen Rhythmen eine dichte Urwald-Klangkulisse auf. Die Begeisterung für dieses Stück kindgemäße Programmmusik war den jungen Sängern anzumerken, sodass der Funke nahtlos aufs Publikum übersprang.

Thematisch passend schlossen sich die tierischen Vorträge der Comenius-Chorklasse 1a an: Nach der Geschichte << Zwei lange Schlangen >> folgte << Das Lied vom Affen und vom Floh >> - in beiden Stücken zeigten die Kinder viel Spaß an begleitender, ausgestaltender Gestik. Erneut liebevoll und einfallsreich war << Der Papagei >>, mit dem sich die Erstklässler vom Publikum verabschiedeten. Humorvoll kam die Geschichte vom entflogenen Stubenpapagei an, der im Zoo im Affenhaus und bei den Fischen nur eine Abfuhr erntet, worauf er reumütig nach Hause zurückkehrt.

Ein weiterer Höhepunkt war der Ausflug der Musikklasse 2c/Comenius-Schulchor in das Musical << Mary Poppins >>. In den Nummern << Chim Chimeney >> und << Supercalifragilis >> bewiesen die jungen Sänger viel Temperament und Einsatzfreude. Sie zeigten sich darüber hinaus recht souverän und sicher, auch im anspruchsvolleren mehrstimmigen Singen.

Beim Konzert verschiedener Buchloer Kinderchöre waren die Kleinen nicht nur musikalisch, sondern auch tänzerisch gefragt. Foto: Lucia Buch

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen