Ferienfreizeit
Kinder besuchen die Polizeiinspektion Buchloe

'Es wartet gleich eine tolle Überraschung auf euch', sagt Polizeihauptmeister Michael Geiger, als er die 20 aufgeregten Kinder begrüßt, die mit ihren Eltern vor dem großen Edelstahltor der Buchloer Polizeiinspektion warten. Auch heuer dürfen diese im Rahmen der Ferienfreizeit Buchloe Einblicke in die Welt von Räubern und Gendarmen gewinnen.

'Extra für euch haben wir aus Kempten ein Polizeimotorrad kommen lassen', erzählt Geiger den staunenden Mädchen und Buben im Hof des Polizeigebäudes. Wer möchte, dürfe sogar Probe sitzen, sagt er und lacht, als auf Anhieb fast alle Hände in die Höhe schießen.

Geiger ist seit 2008 bei der Polizeiinspektion Buchloe für die Verkehrssicherheit zuständig und hat daher viel mit Kindern zu tun. Dass ihm sein Beruf großen Spaß macht, merkt man an der humorvollen Art, wie er die jungen Besucher über die Arbeit der Polizei informiert.

'Wer weiß, was das ist und für was es gebraucht wird?', fragt der 42-Jährige und setzt sich eine Pylone auf den Kopf. Die Kleinen lachen. Nach und nach erkunden sie auf diese Weise den Inhalt des Unfallkombis der Polizei und dürfen dann auch in diesem Probe sitzen.

Anschließend erklärt Geiger den aufmerksamen Kindern ausführlich, was einen echten Polizisten kennzeichne. 'Am Beeindruckendsten finde ich die Pistole, die er am Gürtel trägt', meint daraufhin die elfjährige Lisa.

Auch der neunjährige Mario ist fasziniert von der Waffe des Polizisten – aber vielmehr von dem großen Gewehr, das Geiger extra aus dem Waffenschrank holt. 'Das setzen wir nur ein, um im Stadtgebiet ausgebrochene Großtiere zu erlegen', erklärt er den staunenden Kindern. Höhepunkt des Besuchs bei der Polizei ist aber die Haftzelle, die die Kleinen besichtigen dürfen.

Es sind sogar alle mutig genug, sich für kurze Zeit einschließen zu lassen. 'Das hat mir super gefallen', meint der achtjährige Felix, der schon immer wissen wollte, wo die bösen Verbrecher eingesperrt werden.

Ob er selbst mal bei der Polizei arbeiten möchte, weiß er noch nicht. Aber es sei ein sehr interessanter Ausflug gewesen, findet der Junge.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019