Wahlkampf
Justizministerin Dr. Beate Merk spricht bei fairem Frühstück in Buchloe

Unter dem Motto 'politisch - regional - fair' luden der CSU-Ortsverband und die Frauenunion Buchloe zu einer vormittäglichen Wahlveranstaltung ins Kolpinghaus ein. Gastrednerin war die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk, Schwabens Spitzenkandidatin zur Landtagswahl.

Da es sich mit leerem Magen schlecht diskutiert, konnten die gut 40 Besucher erst einmal am regionalen und fairen Frühstücksbuffet zugreifen, das Mitglieder der Frauenunion vorbereitet hatten. Merk nutzte ihre Funktion als Verbraucherschutzministerin für den Einstieg.

Sie brauche die Hiergebliebenen zwar nicht vor Taschendieben und anderen Urlaubsgefahren zu warnen, aber es gäbe durchaus jemanden, der es auf das Geld der Bürger abgesehen habe. Sie sezierte die Steuerpläne von SPD und Grünen und verglich sie mit 'legaler Wegelagerei', die insbesondere auch den Mittelstand gefährdeten. Ihr Fazit dazu war kurz und prägnant: 'Rot-Grün macht arm.'

Alles über das faire Frühstück mit Dr. Beate Merk finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 27.08.2013 (Seite 30).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ