Landwirtschaft
Junger Landwirt aus Weinhausen ist trotz aller Krisen positiv gestimmt

Josef Wagner aus Weinhausen setzt auf die Zukunft der Landwirtschaft und schickt sich mit 21 Jahren an, den elterlichen Betrieb in Weinhausen zu übernehmen.

Seit 1870 bewirtschaftet die Familie Wagner ihren Bauernhof in Weinhausen. Und der Fortbestand ist auch im Jahr 2016 gesichert: Denn Josef Wagner schickt sich an, den Hof von seinem Vater zu übernehmen.

Der 21-Jährige hat den Beruf Landwirt erlernt, absolvierte anschließend die Landwirtschaftsschule in Kaufbeuren und arbeitet derzeit an seiner Meisterarbeit. Durch diese solide Ausbildung kann er sehr gut einschätzen, welche Zukunftschancen der Betrieb mit 80 Stück Milchvieh und 50 Mastbullen hat.

Und auch wenn der Milchpreis derzeit im Keller ist – die Familie bekommt derzeit gerade mal 30 Cent pro Liter von ihrer Vertragsmolkerei in Buchloe – sieht der junge Mann nicht schwarz. 'Positiv denken' lautet sein Credo. Er geht davon aus, dass der Milchpreis irgendwann wieder steigt.

Und bis dahin müsse man eben durchhalten und die fehlenden Einnahmen auf der Ausgabenseite kompensieren. Große Investitionen seien derzeit allerdings nicht möglich.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 16.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ