Konzert
Junge Talente erhalten Stipendien des Freundeskreises der vhs-Musikschule

Inzwischen ist es zur Tradition geworden: Zwischen Schuljahrsbeginn und Adventskonzert präsentiert der Freundeskreis der Buchloer Musikschule das Konzert 'Junge Talente', in dem einige der besseren Musikschüler ihr Können vor einem größeren Publikum präsentieren können.

Höhepunkt der Veranstaltung in der gut besetzten Realschul-Aula war wieder die Auslosung dreier Stipendien des Freundeskreises. Bürgermeister Josef Schweinberger, Manfred Seitz von der VR-Bank und die vhs-Vorsitzende Gudrun Nerlinger-Jambor zogen aus einem Lostopf die drei Musikschüler, denen der Freundeskreis in diesem Schuljahr 15 zusätzliche Unterrichtsminuten pro Woche finanziert.

Die Stipendiatinnen sind heuer die beiden Geigerinnen Carolina Romberg und Aileen Hierholzer sowie die Flötistin Michelle Pulfrich. Christiane Eberhard, Leiterin der Musikschule der Volkshochschule (vhs) Buchloe, dankte den Eltern für die Begleitung ihrer Kinder 'bei dem Abenteuer, ein Instrument zu lernen'.

Alexandra Szabo, Vorsitzende des Freundeskreises, wies auf die in den nächsten Jahren anstehende Anschaffung eines Konzertflügels hin, bei deren Finanzierung der Freundeskreis die Musikschule zu unterstützen plant.

Dass sie nicht nur als Vereinsfunktionärin, sondern auch als Klavierbegleiterin eine gute Figur macht, zeigte Szabo im ersten Programmpunkt, bei dem sie in einem Menuett von Jörg Mahler ihre Tochter Julia (Fagott) sensibel begleitete.

Nach einem Violintrio (Celina Berghoff, Sophia Stojicic, Zoe Stoller) brachte Lukas Nanos (Klavier) mit 'Hedwigs Thema' aus der 'Harry Potter'-Filmmusik von John Williams das erste Stück aus der Feder eines 'großen' Komponisten.

Der 'König der Filmmusik' sollte nicht der einzige VIP unter den gespielten Tonsetzern sein, denn auch mit Kompositionen von Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn wussten sich einige Musikschüler sehr gut in Szene zu setzen.

Einer der Höhepunkte des ersten Teils war jedoch zweifellos eine sehr sensible und tonschöne Darbietung des 'Schwan' aus dem 'Karneval der Tiere' von Camille Saint-Saens durch Svenja Niedermaier (Violoncello) und ihre Klavierbegleiterin Jacqueline Fischer.

Nach der Pause, in der der Freundeskreis mit einem kleinen Buffet für das leibliche Wohl gesorgt hatte, kamen vor allem folkloristische und neuere klassische Werke zum Vortrag. Ein großes Gitarrenensemble, ergänzt durch Altblockflöte und Percussion, überzeugte mit homogenem Zusammenspiel in einer Rumba und einem kreolischen Walzer.

Solistisch taten sich im zweiten Teil die Pianisten hervor: Moritz Schütz konnte mit einer eigenen Bearbeitung des Hits 'Maniac' von Michael Sembello gefallen, während Jacqueline Fischer im 'Opening' von Philipp Glass einen hervorragenden Eindruck von Charakter der Minimal Music gab: sich scheinbar endlos wiederholende Motive, die aber in Nuancen verändert werden, sodass am Schluss etwas ganz anderes herauskommt.

Nach einem Trio des Hindemith-Schülers Harald Genzmer für zwei Violinen plus Bratsche (Sabrina Scharl, Aileen Hierholzer, Lisa-Marie Günther) präsentierte Kevin Scharl zwei englische Renaissance-Stücke auf der Gitarre. Musikalischer Abschluss war der Auftritt eines Holzbläsertrios (Monika Bögle/Chantal Hohmann, Klarinette; Sabrina Seethaler, Saxofon).

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019