Fest
Jengener Feuerwehr feiert ihre Gründung und segnet neu restaurierte Fahne

'Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr.' Dieser Leitspruch der Feuerwehren ist zwar allseits bekannt, dennoch wissen die wenigsten, wann er ins Leben gerufen wurde. Die Feuerwehrmitglieder aus Jengen haben es da leicht. Der Leitspruch entstand, genau wie ihre freiwillige Feuerwehr, im 19. Jahrhundert.

Im Jahre 1875 gründete der damalige Bürgermeister Engelbert Zindtner mit Georg Fichtl die Wehr, der beachtliche 45 Gemeindebürger sofort beitraten. Dem freiwilligen Dienst zur Abwehr und Bekämpfung von Gefahren schenkten die Jengener viel Aufmerksamkeit. So wurde bereits wenige Monate später die erste Saug- und Druckspritze angeschafft. Auch die Mitgliederanzahl erhöhte sich noch einmal deutlich. Dies ermöglichte der Feuerwehr die ständige Einsatzbereitschaft, die vor allem bei Bränden gefragt war.

Auch die beiden Kriege gingen an der Jengener Wehr nicht spurlos vorbei. Einige Mitglieder kehrten nicht mehr zurück, sodass die Feuerwehr deutlich geschwächt wurde. Durch unermüdliche Arbeit blieb der freiwillige Dienst am Nächsten dennoch bestehen und fand im Jahre 1967 einen weiteren Höhepunkt durch die Anschaffung einer eigenen Fahne. Zugleich nahmen auch zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte drei Gruppen an der Leistungsprüfung teil.

Programm des Feuerwehrfestes:

Freitag, 5. Juni: Tag der Betriebe

18 Uhr: Blasmusik mit der Musikkapelle Weicht

21 Uhr: Stimmung mit der Radlerband

Samstag, 6, Juni: Löschparty

20 Uhr: Stimmung mit The Mercuries

Sonntag, 7. Juni: Fahnensegnung

8.30 Uhr: Eintreffen der Vereine und Ehrengäste am Feststadel; Aufstellen zum Kirchenzug

8.45 Uhr: Kirchenzug zur Kirche St. Martin

9 Uhr: Festgottesdienst mit Segnung der restaurierten Fahne

10.15 Uhr: gemeinsamer Festzug zum Feststadel

10.30 Uhr: Grußworte der Ehrengäste; Frühschoppen mit der Musikkapelle Jengen

12 Uhr: Mittagessen

14 Uhr: Kaffee und Kuchen mit der Jugendkapelle Jengen-Weicht-Ketterschwang

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 02.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen