Unterkunft
Japaner bekommen Asyl in der Buchloer Hoffnungskirche - nach 81000 Kilometer mit dem Fahrrad

Schon von Weitem war sichtbar, dass in der Sakristei und im Jugendraum der Hoffnungskirche Buchloe 'etwas los' war, denn das bunte Licht strahlte in die Winternacht. Wie der evangelische Stadtpfarrer Christian Fait berichtet, hatten zwei junge Männer aus Japan mit durchnässter Fahrradkleidung bei ihm angefragt, ob sie überdacht vor der Kirche für eine Nacht ihr Zelt aufschlagen könnten.

Es kam eine erstaunliche Erlebnisgeschichte (in Englisch) zum Vorschein, die Fait veranlasste, den beiden die Innenräume für die unwirtlichen Nachttemperaturen anzubieten.

Insgesamt sieben Jahre

Der 31-jährige Ryohei Oguchi aus Nagano, der eigentlich nur Rio genannt wird, hat in den vergangenen drei Jahren 81 000 Kilometer mit seinem Rad zurückgelegt. Sein Ziel ist es, in insgesamt sieben Jahren über 100 Länder des Erdballs per Rad zu bereisen.

Gestartet ist der frühere Finanzanalyst in Japan. Er fuhr weiter durch Asien, die Länder der früheren Sowjetunion und radelt nun durch Europa. Weihnachten möchte er in Wien feiern. Für den restlichen Winter plant er, die wärmeren Gebiete Osteuropas anzusteuern. Dort wird sich der zweite Japaner, der Rio derzeit auf einem kurzen Stück begleitet, wieder verabschieden.

Als Nächstes will Rio Afrika und Nordamerika durchradeln. Er zeigte Pfarrer Fait die vielen Zeitungsartikel, die bereits über sein Vorhaben überwiegend auf Japanisch abgedruckt wurden.

Buch über die Erlebnisse

Oguchi hat schon Zehntausende Fotos gemacht und will nach seiner Rückkehr ein Buch über seine Erlebnisse schreiben. Besonders beeindrucken den Radler die Freundlichkeit und die schöne Landschaft in Deutschland. Normalerweise schläft der 31-Jährige draußen und kocht dort auch. Er liebt die vielen hochinteressanten Gespräche mit den Menschen. Bereits 23 T-Shirts mit Widmungen aus aller Herren Länder hat er in seinem schweren Reisegepäck, das Mittwochnacht in der Sakristei der Hoffnungskirche trocknen konnte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen