Kosten
In Buchloe wird das Sterben teurer: Friedhofsgebühren steigen um durchschnittlich 16 Prozent

Sterben wird in Buchloe teurer. In seiner jüngsten Sitzung einigte sich der Stadtrat darauf, die Friedhofs- und Bestattungsgebühren um durchschnittlich 16 Prozent anzuheben.

Seit 2006 gelten die jetzigen Gebühren, erläuterte Geschäftsstellenleiter Arthur Salger. Weil das Bestattungswesen kostendeckend wirtschaften müsse, sei eine Erhöhung nun unumgänglich. Matthias Kögl (FW) kritisierte, die 'massive Erhöhung, gerade bei den Familiengräbern'. Kögl befürchtete, 'dass nun weitere Gräber aufgelöst werden'.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 16.06.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen