Hilfe
Im Kampf für Gerechtigkeit: Peter Stumm setzt sich in Buchloe für Körperbehinderte ein

Peter Stumm sitzt am Wohnzimmertisch, umringt von Sozialgesetzbüchern und Verbandsunterlagen. Am Telefon ist eine Frau mit krankhaftem Übergewicht und Diabetes. Ihr Antrag auf Reha wurde abgelehnt. Sie erzählt von Arztgeschichten und seelischem Leiden.

Stumm, der jedem helfen möchte, hört auch an diesem Tag, wie so oft, geduldig zu, den er ist Geschäftsstellenleiter in Buchloe des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter.

Stumm ist davon überzeugt, dass die Frau eine Auszeit benötigt und beschließt, mithilfe einer schriftlichen Vollmacht, Widerspruch einzulegen. Um andere vertreten zu können, muss er sachkundig sein und willig, für Vorgehen selbst zu haften.

Momentan wartet er auf Rückmeldung für die Diabetikerin. Stumm vertritt ehrenamtlich und auch leidenschaftlich die Buchloer Einwohner mit Körperbehinderungen in allen Belangen und problematischen Lagen.

Rechtlich sowie seelisch helfen und empfehlen, daraus besteht Stumms Alltag, beraten darf er nicht. Der pensionierte Polizeibeamter wurde im Herbst vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter zum Geschäftsstellenleiter der Buchloer Untergliederung ernannt. Autorin: Lisa Boger

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 15.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen