Energie
Im ersten Jahr produziert die Bürgerwind in Lamerdingen mehr Strom als erwartet und erfreut Teilhaber

Drei Güterzüge mit 3.950 Tonnen Kohle müssen verfeuert werden, um 11,5 Kilowattstunden Strom zu produzieren. Doch stattdessen produzierte die Bürgerwind Lamerdingen nach eigenen Angaben diese Menge Strom im ersten Betriebsjahr mit Windkraft und speiste die Energie in das Mittelspannungsnetz ein. <%IMG id='1605885'%>

Dadurch sei auch ein Jahresüberschuss erwirtschaftet worden und 'es war möglich, anstelle der prognostizierten vier nun sehr erfreuliche sechs Prozent an die Kommanditisten auszuschütten', teilen die Geschäftsführer Robert Sing und Thomas Tronsberg mit.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen