Konzert
Hippie-Sommer in Buchloe: Neuer Kulturverein KuiBu stellt sich mit Bauernmarkt-Konzert vor

  • Foto: Lucia Buch

Der im Frühjahr neu gegründete Verein 'Kultur in Buchloe' – kurz 'KuiBu' genannt – trat erstmals mit einem Kulturangebot an die Buchloer Öffentlichkeit. Dabei brachte er mit einfachen, sozusagen 'handgemachten' Mitteln, vom Plakat über den selbst gebackenen Kuchen bis zur Musik, die Kultur direkt zum (Buchloer) Menschen, dorthin, wo er sich samstagvormittags aufhält: auf dem Bauernmarkt.

Bei lauschigen Temperaturen unter einem schlichten Pavillondach hüllte Gitarrist, Sänger und Songwriter Philip Bradatsch, der bei Bedarf auch mal zum Banjo oder zur Mundharmonika greift, aus Kaufbeuren mit (auf Englisch) Selbstgetextetem und flinken Fingern am Instrument sein Publikum bisweilen ausgesprochen suggestiv in eine stilsicher nachempfundene Klangwolke der 1960er und 1970er Jahre ein.

Auch wenn die meisten der politischen Ideale jener Zeit längst von Ernüchterung und Realitäten überlagert wurden: Die Musik, jener charmante Mix aus Liedermachertum, melancholischer Rebellion, starken, aber keineswegs nur rosaroten Gefühlen, das alles im Traditional- beziehungsweise Cowboy-Folk-Gewand, übt noch immer einen starken sinnlichen Reiz aus.

Harald Schneider, organisatorisch kräftig mit zupackender Ehemann der Vorsitzenden von 'KuiBu', Lisa Schneider, und als versierter Gitarrist gegen Ende des Konzerts von Bradatsch für eine Duo-Nummer mit auf die 'Bühne' geholt, hatte jedenfalls bei seiner Anmoderation allenfalls ein wenig übertrieben: 'Bradatsch klingt so, wie Bob Dylan immer klingen wollte und spielt deutlich besser Gitarre und singt besser.'

Egal, wie man zu dieser Aussage steht, es wurde deutlich, speziell im Umfeld des Bauernmarktes, dass Musik oder Kultur allgemein zweifellos auch zu den Lebens-Mitteln gerechnet werden muss. Man darf sich auf die nächsten Juni-Samstage freuen.

Mehr über die Aktion von KuiBu erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 10.06.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020