Special Fasching im Allgäu SPECIAL

Fünfte Jahreszeit
Hexen und Butz wollen Fasching aufleben lassen

Sie haben sich viel vorgenommen: Seit drei Jahren versuchen die «Buchloer Hexen» den Fasching in der Gennachstadt wieder aufleben zu lassen. Regelmäßig finden seitdem während der «Fünften Jahreszeit» Treffen und verschiedene Auftritte statt. Höhepunkt der närrischen Tage in Buchloe ist der Hexentanz am Lumpigen Donnerstag.

Nun haben die Hexen ihre noch junge Geschichte um ein weiteres Kapitel bereichert: um den «Buche-Butz». Dieser wilde Geselle soll angeblich «historisch belegt» sein, verrieten die Hexen Augen zwinkernd, als sie sich am Wochenende auf die Suche nach dem «Butz» machten.

Gruselige Hakennasen

In ihren einheitlichen rot-schwarzen Gewändern und mit ihren gruseligen Hakennasen zogen die Hexen vom Rathausplatz mit viel Gelärme den Berg zur Allee hinauf.

Im alten Stadtgraben nämlich hätten sie beim «Überfliegen» der Stadt eine seltsame Entdeckung gemacht, berichtete Daniela Brunner, eine der Hexen. Im alten Laub suchten sie nun danach - und fanden tatsächlich die Maske vom «Buche-Butz» nebst einer Papierrolle, die die Geschichte des wilden Gesellen erzählt. Demnach habe der «Butz» tatsächlich in der Gennachstadt gelebt und zuletzt den «Bayerischen Hiasl» im Buchloer Zuchthaus bewacht.

Der Wahrheitsgehalt dieser Legende lässt sich heute jedoch nicht mehr genau beweisen.

Schellen und viel Getöse

Immerhin: Am Samstag wurde der Butz wieder lebendig. Mit Schellen und viel Getöse eilte er in der Allee herbei, um die Hexen zu vertreiben. Der «Buche-Butz» nämlich will den Hexen im Fasching das Leben als ihr Gegenspieler schwer machen. Indem er sie vertreibt, will der Frühlingsbote auch den Winter verscheuchen.

Im ersten Anlauf ist ihm dies noch nicht ganz gelungen. Im Gegenteil: Am Sonntag begann es auch in Buchloe erneut zu schneien. Doch der «Buche-Butz» bekommt eine weitere Chance.

Am Lumpigen Donnerstag, 3. März, treffen sich die Hexen wieder mit ihm zum Kräftemessen. Beim Hexentanz am Rathausplatz wird sich ab 14.14 Uhr zeigen, wer am Ende gewinnt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen