Streik
Harte Zeiten für Bahnreisende: Rund die Hälfte aller Züge fiel in Buchloe aus

Das große Chaos blieb gestern - am ersten von insgesamt sechs Streiktagen - zwar aus, aber manch Reisender wartete am Buchloer Bahnhof vergeblich auf seinen Zug. Viele Pendler verstehen nicht, warum sie im Streit zwischen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL die Leidtragenden sein sollen.

Im DB Regio-Team Buchloe gibt es etwa 60 Lokführer, von denen gestern fast alle Tarifkräfte die Arbeit niederlegten. Die verbeamteten Kollegen ohne Streikrecht machen nur noch den kleineren Teil der Belegschaft aus. Und so ist es nicht verwunderlich, dass etwa die Hälfte aller Züge am Bahnhof Buchloe ausfiel und dies voraussichtlich noch bis Sonntagmorgen so bleiben wird.

Am immerhin zweitgrößten Umsteigebahnhof Schwabens sind die Folgen des Streiks deutlich zu spüren. Während zwischen 5 und 6 Uhr, einer der Hauptabfahrtszeiten der Pendler, immerhin noch drei Züge nach München verkehrten - darunter auch der 'Alex', der nicht zur DB gehört - sah es nach Augsburg sehr mau aus.

Die Bahn hat für die Zeit des Streiks einen Notfahrplan eingerichtet. Aktuelle Auskunft unter 0800/0996633 oder im Internet auf der Homepage der Bahn.

Mehr zur Situation am Buchloer Bahnhof, welche Auswirkungen der Bahnstreik auf einzelne Fahrgäste hat mit Stimmen von Betroffenen, finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 06.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen