Stadtrat
Granit als Bodenbelag am Bahnhofsplatz in Buchloe

Diese Entscheidung haben sich die Buchloer Stadträte nicht leicht gemacht: Bei der Frage nach dem künftigen Bodenbelag am Bahnhofsplatz klopften in mancher Brust zwei Herzen. Zum einen hatten die Räte die Kosten im Blick, zum anderen wünschten sie sich die optisch ansprechendste Lösung für 'das künftige Wohnzimmer der Stadt', wie es Bürgermeister Josef Schweinberger formulierte.

Drei Varianten für den Bodenbelag hatte Stadtbaumeister Herbert Wagner präsentiert: Granitpflaster, das fest verlegt wird (gebunden), Granit, das ungebunden, also auf einem Bett aus Kies und Sand liegt, und Betonsteine. Die Kosten bewegen sich zwischen 1,6 Millionen Euro (Granit gebunden), 1,33 Millionen Euro (Granit ungebunden) und 1 Million Euro (Betonsteine).

Letztlich setzte sich die Variante 'Granit ungebunden' durch. Abzüglich der Zuschüsse der Regierung von Schwaben muss die Stadt 762.000 Euro bezahlen. Wagner bezeichnete die Variante als 'dankbare Lösung', die eine hohe Belastbarkeit und Lebensdauer aufweise.

Welche Lösung politisch die beste sei, darüber gab es im Stadtrat eine lange Diskussion. Einig waren sich die Stadträte aber, dass der Platz eine wichtige Funktion habe und sich die Menschen dort wohlfühlen sollen. Deshalb sei eine ansprechende Gestaltung sinnvoll – und deshalb entschied sich das Gremium auch dafür, etwas mehr Geld für das Pflaster in die Hand zu nehmen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 08.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen