Kriminalität
Gefährliche Körperverletzungen nehmen zu und bereiten der Buchloer Polizei Sorgen

'Im Großen und Ganzen kann man hier in Buchloe schon noch von einer heilen Welt sprechen.' Polizeichef Bernhard Weinberger weiß, wovon er redet, als er die Kriminalstatistik für das Jahr 2016 präsentiert.

Besonders der Rückgang der Straftaten von 876 im Jahr 2015 auf 770 freut den Ersten Polizeihauptkommissar. Und ein breites Grinsen schleicht sich ihm ins Gesicht, wenn er zur Aufklärungsquote kommt: Die stieg 2016 in seinem Zuständigkeitsbereich auf 70,4 Prozent (2015: 67,7).

35 Polizisten sorgen bei der Polizeiinspektion (PI) Buchloe zwischen Lamerdingen und Westendorf, zwischen Waal und Rieden für Recht und Ordnung.

Bei der Zahl aller Straftaten liege die PI Buchloe deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt von 809 Fällen, sagt Weinberger. Besonders auffällig sei der Rückgang bei Diebstählen und auch bei Vermögens- und Fälschungsdelikten um jeweils ein Viertel.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 25.03.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020