Gemeinderat
Fuchstaler Variante des Feuerwehrhauses mit Satteldach kostet 40.000 Euro

Einstimmig beschlossen haben die Fuchstaler Gemeinderäte, 40.000 Euro für einen Anbau auf der Westseite des Feuerwehrhauses in Leeder bereitzustellen. Die Bauarbeiten werden weitgehend von den Feuerwehrleuten in Eigenleistung ausgeführt.

In der Erweiterung soll das erst im Jahr 1956 geweihte Feuerwehrauto des Ortes vom Typ 'LF 15' einen Platz finden. Das zehn Jahre lang vermisste Fahrzeug war im vergangenen August nach einer Suche im Internet wieder entdeckt und nach Leeder zurückgeholt worden.

Ratsmitglied und Architekt Johannes Wolffhardt stellte für den Anbau zwei Vorschläge mit Kostenschätzungen vor. Bereits abgezogen wurden dabei jeweils rund 20.000 Euro für die Eigenleistungen der Feuerwehr.

Mehr über die beiden Varianten lesen Sie in der Buchloer Zeitung vom 27.12.2014 (Seite 35).

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen