Special Fußball SPECIAL

Fußball-Kreisliga
FSV Lamerdingen in Legau - Fuchstal zuhause gegen FT Starnberg II, Denklingen muss nach Raisting

l FSV Lamerdingen: Bereits am heutigen Samstag spielt der FSV Lamerdingen in der Kreisliga Mitte um 15.30 Uhr beim TSV Legau. Beide Teams sind mit je 30 Zählern direkte Tabellennachbarn, nur dank der acht mehr erzielten Tore steht Lamerdingen auf Rang sechs, einen Platz vor den Gastgebern.

Am Osterwochenende siegten beide Kontrahenten und machten damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Beim Derby-Sieg (3:1) gegen Amberg zeigte die Pfeiffer-Elf eine geschlossene Mannschaftsleistung. Nun will sich der FSV für die 2:3-Hinrundenniederlage revanchieren und in Legau punkten. Man wolle die Gastgeber keinesfalls an sich vorbeiziehen lassen, heißt es. Die Personalsorgen haben sich zwar durch Rückkehrer Manuel Hagg etwas verringert, dennoch fehlen mit Fendt, Ort und Wörle drei wichtige Spieler. Abfahrt nach Legau ist um 13 Uhr für folgenden Kader: Grünecker, Heinzler, Ostermaier, Böck, Fischer, Storhas, Hagg, Stammel, Schanderl, M. Kittel, Menner, Wüster und Pfeiffer.

(wm) l SV Fuchstal: Für den SV Fuchstal geht es im Heimspiel der Kreisliga Zugspitze gegen FT Starnberg 2 (Samstag, 15 Uhr) einzig und allein um Wiedergutmachung. Nach der desolaten Vorstellung in Maisach vergangene Woche sind gegen den Tabellenzehnten drei Punkte eingeplant.

Das zunächst angepeilte Ziel, der dritte Platz, scheint nun endgültig unerreichbar zu sein, dennoch wollen die Füchse die Saison mit Anstand beenden. Das Hinspiel in Starnberg gewann die Mannschaft von Trainer Bernd Oerther mit 3:1, die Rollen sind aber keineswegs klar verteilt. Schließlich kommt es bei den Gästen immer darauf an, welche Spieler aus dem Kader der Bezirksoberliga-Truppe in der Kreisliga auflaufen können. (bz)

l VfL Denklingen: Zu ungewohnter Anspielzeit müssen die Denklinger in der Kreisliga Zugspitze ran: Am Sonntagabend um 17 Uhr wird die Partie beim SV Raisting 2 angepfiffen. Im Kampf um den Klassenerhalt ist die Begegnung für den VfL von hoher Bedeutung, schließlich geht es gegen einen direkten Mitstreiter. Die Denklinger stehen derzeit noch auf einem Nichtabstiegsplatz, von Raisting auf Rang 13 trennen sie aber nur drei Punkte. Bei einer Niederlage würden die Hausherren also punktemäßig aufschließen und den VfL noch mehr in Bedrängnis bringen. Schon im Hinspiel taten sich die Denklinger beim 2:2 gegen die Bezirksliga-Reserve sehr schwer, dazu kommt, dass die Raistinger fünf ihrer bisher sieben Siege zu Hause holten. (bz)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen