Asylbewerber
Flüchtlinge pflegen Buchloer Grünanlagen

Buchloe Struktur in den Alltag bringen, eine Beschäftigung haben, mal aus der Wohnung raus kommen, Menschen kennenlernen und die neue Sprache, die man im Deutschunterricht gelernt hat, anwenden: Darum gehe es, in erster Linie bei den Ein-Euro-Jobs für Asylbewerber, fasst Karl-Heinz Hiesinger vom Buchloer Freundeskreis Asyl zusammen. 'Die wollen nicht nur daheim herumsitzen', sagt Hiesinger.

Eine Arbeit zu finden, die den Asylbewerbern erlaubt ist, ist aber nicht so einfach. Sie dürfen nur zwanzig Stunden pro Woche gemeinnützige Arbeit für öffentliche Einrichtungen ausüben. Private Unternehmen dürfen keine Asylbewerber anstellen. Zusätzlich muss eine Arbeitsgenehmigung vom zuständige Sachbearbeiter im Landratsamt erteilt werden.

Ernest Ogived aus Nigeria und Foday Kamara aus Sierra Leone haben Glück gehabt. Die Asylbewerber haben einen Job beim Bauhof ergattert und helfen nun bei der Pflege der Grünanlagen in Buchloe. 'Die Arbeit gefällt mir sehr gut', sagt Kamara. In seiner alten Heimat habe er auch schon als Gärtner gearbeitet, erzählt er.

Insgesamt acht Asylsuchende haben mittlerweile einen Job in Buchloe.

Sie helfen beim Bauhof und an der Grund- und der Mittelschule als Gärtner aus. Ein junger Mann hält bei der Feuerwehr die Geräte in Schuss und ein anderer hilft in einem Kindergarten bei der Betreuung. Ab Januar gebe es noch eine neue Stelle für Hausmeisterdienste im Buchloer Krankenhaus, verkündet Karl-Heinz Hiesinger. Das habe sich erst kürzlich ergeben.

Anfangs seien die jungen Männer zwar etwas skeptisch gewesen, erzählt Hiesinger, mittlerweile aber mit Feuereifer dabei. Integration funktioniere nur dann, wenn man auch mit den Einheimischen den Kontakt herstelle. Das sei zum Beispiel über einen Verein oder eben einen Job möglich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen