Integration
Flüchtlinge gründeten viele Betriebe in Buchloe

Als 'historische Gemeinschaftsleistung' bezeichnet der frühere Bürgermeister von Buchloe, Franz Greif, die Integration der vielen Flüchtlinge und Vertriebenen. In seinem Beitrag zur Festschrift '50 Jahre Stadt Buchloe' aus dem Jahr 2004 unterstreicht Greif gleichzeitig die 'vielfältige Hilfe' der gut 3.500 Einheimischen, die kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs um die 1.800 Heimatvertriebene und Flüchtlinge aufgenommen haben.

Dass auch Flüchtlinge die Stadt in den folgenden Jahrzehnten entscheidend mitprägten, betont der Altbürgermeister: 'Sie stellten in den fünfziger bis in die achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts eine beachtliche Bereicherung am Buchloer Arbeitsmarkt dar.'

Franz Greif ist selbst vertrieben worden. 1938 in Tschernotin im Egerland geboren, kam er 1946 zusammen mit seiner Mutter, zwei Schwestern und einer betagten Tante nach Buchloe. Hier heiratete er im Jahr 1961 die Nichte einer Gemischtwarenhändlerin und übernahm später selbst das Geschäft, nachdem er sich zum Einzelhandelskaufmann hatte umschulen lassen.

Von 1991 bis 2003 leitete er als Bürgermeister die Geschicke der Stadt. Seine Erinnerungen hat er in einem Buch zusammengefasst, das 2014 erschienen ist.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 23.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen