Förderung
Feuerwehren im Ostallgäu erhalten ab 2015 mehr Zuschüsse

Der Landkreis wird die Feuerwehren im Ostallgäu in den nächsten Jahren mit deutlich mehr Geld unterstützen als bislang. Der Kreisausschuss hat beschlossen, die Zuschüsse von derzeit insgesamt 230.000 Euro pro Jahr auf 350.000 Euro in den nächsten beiden Jahren zu erhöhen. Ab 2017 soll die Fördersumme dann jährlich 300.000 Euro betragen.

Der Landkreis leistet in diesem Bereich mehr, als er eigentlich muss, sagte Landrätin Maria Rita Zinnecker. Gefördert werden im Ostallgäu nicht nur die überörtlich bedeutsamen Stützpunkte (wie Marktoberdorf, Buchloe, Obergünzburg und Füssen), sondern auf freiwilliger Basis auch die sogenannten Ortsfeuerwehren. 'Wir sind der einzige Landkreis in Schwaben, der so etwas macht', sagte Zinnecker.

Wie ein Förderstau entstehen konnte und wie die Erhöhung der Zuschüsse diesem nun Abhilfe schaffen soll, erfahren Sie in der Buchloer Zeitung vom 05.12.2014 (Seite 31).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020