Stadtrat
«Es war ein gutes Jahr»

«Nach dem Planungsjahr 2009 sind wir in diesem Jahr mit viel Elan an die Umsetzung zahlreicher Projekte gegangen», sagte Bürgermeister Josef Schweinberger am Ende der Jahresabschlusssitzung des Stadtrates im festlich geschmückten Rathaussaal. «Mussten wir in den vergangenen Jahren von Finanzkrise, vom Rückgang der Wirtschaftskraft, von der Verringerung des Steueraufkommens am Jahresende berichten, so ist das Jahr 2010 in meinen Augen ein gutes Jahr, ein Jahr der Wende.» Die positive Entwicklung der Gesamtwirtschaft nach der Krise sei auch in Buchloe zu spüren. So könnten große Teile der heimischen Wirtschaft die Aussage treffen, dass «wir wieder auf einem guten Weg sind».

«Es war ein Gemeinschaftswerk. Miteinander haben wir kräftig angepackt», lobte er die Stadträte. «Nur als Beispiele» zählte der Bürgermeister unter anderem den Neubau der Kindertagesstätte Don Bosco, die Sanierungen von Mittelschule, Comenius-Grundschule sowie Vereinsheim in Lindenberg, die Errichtung der beiden neuen Kreisverkehre in der Bahnhofstraße, die Erneuerung des Kanals am Ladehof, den Bau der Halle der Feuerwehr in Eigenleistung sowie den Teilausbau der Bahnhofstraße auf.

Als besonders gelungenes Projekt bezeichnete er die Gennachpiraten: «Buchloe hat jetzt eine Ferienbetreuung.»

Es sei aber auch weiterhin viel geplant worden. «In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Ostallgäu haben wir den Bebauungsplan für unser Gymnasium erarbeitet», berichtete Schweinberger. In der gemeinsamen Projektgruppe seien die Vorarbeiten für den Neubau erstellt sowie der Start der «Pionierklassen» im bewährten Team erfolgreich vorbereitet worden. «Wir haben uns auch über eine Wasserenthärtungsanlage informiert», zählte der Rathauschef weiter auf. Für das Gelände des Schrannenplatzes und des Feuerwehrgerätehauses sei die Aufstellung eines Bebauungsplanes beschlossen worden. «Es gilt wie immer: So gut die Vorbereitung und so gut die vorausschauende Planung, so gut wird auch das Ergebnis.»

Sinnvolle Planungen und die Verwirklichung dieser Projekte seien nur im Dialog zwischen Stadtrat und Bürgern möglich. «Zur Errichtung eines neuen Bahnhofempfangsgebäudes wird deshalb am 13. Januar die nächste Bürgerinformation stattfinden», sagte Schweinberger, der auch allen Beschäftigten der Stadt, den Schulverbänden, der Verwaltungsgemeinschaft sowie allen Vereinen, Organisationen und Ehrenamtlichen dankte.

Herbert Barthelmes (CSU) freute sich, dass die negativen prognostizierten Zahlen während der Krise in Buchloe so nicht eingetroffen seien. «In dieser schwierigen Zeit sind die entscheidenden Mitarbeiter und Organisationen zusammengestanden», betonte der Stadtrat.

Die Kooperation sei auf allen Ebenen respektvoll und zielstrebig gewesen. «Und das ist die Voraussetzung, um aus Projekten Objekte zu machen», sagte Barthelmes. Dies zeige sich vor allem beim Fortschritt der Planungen für den Gymnasiumsneubau.

Weitere Berichte zur Stadtratssitzung folgen in den nächsten Tagen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020