Tennisclub
Endlich ein eigenes Zuhause

2Bilder

Jetzt ist es offiziell. Der Tennisclub (TC) Buchloe bekommt ein eigenes Vereinsheim sowie fünf neue Spielfelder (wir berichteten). Bereits im April 2012, also in eineinhalb Jahren, soll auf dem Gelände südlich der Eissporthalle Tennis gespielt werden. Die Gesamtkosten belaufen sich nach ersten Schätzungen auf 493000 Euro.

Vorsitzender Wolfgang Gabriel stellte bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch im Stadthotel die Entwürfe, den straffen Terminplan sowie das Finanzierungskonzept ausführlich vor. Die 27 stimmberechtigten Mitglieder sprachen sich einstimmig für alle drei Punkte aus.

In zahlreichen Sitzungen hatten Vorstand und Bauausschuss hinter den Kulissen das Gesamtkonzept vorbereitet. «Wir haben seit Monaten an einer Lösung gerungen, damit der Verein auf eigenen Beinen stehen kann», erklärte Gabriel. Geplant ist, dass der Stadtrat in seiner Sitzung am 14. Dezember den Bauplan behandelt und eventuell bereits im Januar Baurecht besteht. Die Bagger könnten dann im März oder April 2011 anrollen. Erstellt werden sollen die Plätze und das Vereinsheim im Freistellungsverfahren. Der TC erklärte sich bereit, parallel dazu die derzeitigen Spielfelder bis November des kommenden Jahres zurückzubauen.

Über diese Fläche soll ab Anfang 2012 die Zufahrt für die Gymnasiumsbaustelle erfolgen.

Bürgermeister Josef Schweinberger blickte noch einmal auf die Geschichte des TC-Geländes und den langjährigen Wunsch nach einem eigenen Vereinsheim zurück. Er erklärte, dass dort, wo sich derzeit noch die Spielfelder befinden, eine sogenannte Auffahrschleife für Eltern sowie die Zufahrt für Feuerwehr und Rettungskräfte auf das Schulzentrum entstehen sollen. Die Suche nach einem geeigneten Gelände für den TC sei nicht einfach gewesen. Die Stadt habe den Kontakt zum Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) hergestellt und greife dem Verein gerne unter die Arme, in dem Wissen, dass das Geld im Sinne der Förderung des Sports und der Volksgesundheit gut angelegt sei. Der Bürgermeister appellierte aber auch an die Mitglieder: «Ich erwarte Eigenleistungen. Da ist noch Luft nach oben.»

Gabriel betonte, dass das neue Gelände knapp doppelt so groß sei wie das bisherige. Dort sei auch Platz für Grünflächen und eventuell einen kleinen Spielplatz. Das Vereinsheim mit großer Terrasse soll, aufgeteilt auf zwei Geschosse, eine Gesamtnutzfläche von etwa 210 Quadratmeter haben. Der TC rechnet mit Gesamtkosten von 493000 Euro. Nach Abzug von geplanten Eigenleistungen (49000 Euro), bereits einkalkulierten Spenden (10000 Euro) sowie verschiedenen Zuschüssen wie der Stadt Buchloe (188000 Euro), des BLSV (54000 Euro) und des Landkreises Ostallgäu (28000 Euro) beläuft sich der voraussichtliche Finanzierungsbetrag auf etwa 93000 Euro. Für diese Summe sollen zwei Kredite aufgenommen werden. «Die Darlehensbelastung wird sich pro Jahr auf etwa 6442 Euro belaufen», rechnete Gabriel vor.

Durch die Einnahmen des Vereins sowie die Mietersparnis sei ein Großteil davon gedeckt. Die Mitglieder beschlossen einstimmig, dass der Vorstand und der Bauausschuss ein Konzept erarbeiten sollen, das «gerecht und ausgewogen» die zukünftigen Mitgliedsbeiträge, eine Umlage sowie die Anrechnung von Arbeitsstunden beinhalten soll.

Diskussion um Heizung

Erst nach dem offiziellen Teil entwickelte sich eine kurze Diskussion zum Thema Heizung. Da das Vereinsheim eigentlich nur von April bis Oktober genutzt wird, hatte Gabriel in der Planung aus Kostengründen auf eine Heizungsanlage verzichtet und lediglich Frostwächter vorgesehen. Einige Mitglieder konnten sich allerdings vorstellen, das Gebäude auch im Winter zu nutzen beispielsweise für eine Weihnachtsfeier.

Zusammen mit einem Fachmann will sich der Bauausschuss nun noch einmal über die praktischste und gleichzeitig günstigste Lösung informieren.

Die Entwurfs- und Lagepläne für das neue Gelände des TC Buchloe sind auf der Homepage des Vereins einzusehen

www.tc-buchloe.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen