Unwetter
Einsturz eines Stalls in Lamerdingen - 22 Rinder unter Trümmern begraben

40Bilder

Der Jungviehstall des Kreuzhofes zwischen Dillishausen und Lamerdingen ist gestern Abend aufgrund des schweren Unwetters eingestürzt.

22 Jungtrinder und Kälber wurden unter den Trümmern begraben. Neun davon konnten die zahlreichen Hilfskräfte lebend retten. Einige andere, noch lebende Tiere mussten vor Ort notgeschlachtet werden.

Wie Einsatzleiter und Kreisbrandrat Markus Barnsteiner erklärte, war die Giebelwand des Hauptstalls auf den Anbau gekracht, der dadurch einstürzte. Ob ein Blitzschlag dafür verantwortlich war, konnte gestern Abend noch nicht geklärt werden. Mit einem Bagger wurden die Mauern und Gebäudeteile entfernt.

.

Den ganzen Bericht mit den Rettungsmaßnahmen vor Ort finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 21.06.2013 (Seite 28).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen