Krankenhaus St. Josef
Eingriffe künftig noch sicherer - Förderverein übergibt 12500 Euro für neuen Endoskopieturm

Der Buchloer Krankenhaus-Förderverein beteiligte sich mit seiner bislang größten Einzelspende in Höhe von 12500 Euro an der Anschaffung eines neuen Diathermiegerätes im Wert von 25000 Euro für die Innere Abteilung. Wie Vorsitzender Ferdinand Boberach bei der Übergabe ausführte, geht der Verein damit den «Weg der optimalsten Geräteausstattung weiter» - mit Konzentration auf das neue Fachgebiet Endoskopie. Damit besitze das Haus nunmehr ein «medizinisches Hilfsmittel von höchster Qualität». Die sehr große Investitionssumme solle der Bevölkerung zeigen, dass der Förderverein mit seinen Mitgliedern voll hinter dem Krankenhaus stehe.

Laut Boberach kann die Magen- und Darmspiegelung jeder in Anspruch nehmen, der vom Hausarzt eingewiesen wird oder sich in der Notaufnahme als «Notfall» meldet. Er selbst vertraue dem Haus und er werde sich «immer in seine Obhut begeben, wenn es notwendig werden sollte». Er würde sich darüber freuen, wenn «viele Menschen auch so denken und handeln». Dann hätte man nämlich ein «gut belegtes Haus, das schwarze Zahlen schreibt und einer gesicherten Zukunft entgegen sehen könnte».

Auch Buchloes Dritter Bürgermeister Manfred Beck bedankte sich für die Spendenfreudigkeit der Bürger, die «ihr Krankenhaus behalten wollen».

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen