Wechsel
Eine neue Ära bricht an

Es war eine etwas wehmütige Sitzung des neu gewählten Volkshochschul-Beirates, weil zwei richtige «Urgesteine» verabschiedet wurden: Doris Hefele und Helmut Weiß. Auch Paulina Hesse-Hoffmann ist in Zukunft nicht mehr im Gremium vertreten. Alle drei wollen in «neue Lebensabschnitte mit neuen Schwerpunkten» eintreten.

Hefele und Weiß können auf einen jahrzehntelangen Einsatz für Volkshochschule (Vhs) und Beirat zurückblicken. Hesse-Hoffmann war neben ihrer Kursleitertätigkeit (Spanisch) eine Wahlperiode lang stellvertretende Beiratsvorsitzende.

Vhs-Leiterin Sabine Kil lobte Hesse-Hoffmann für ihren «steten Einsatz». Helmut Weiß habe «alles mitgetragen und alles mitverantwortet», hieß es anerkennend von Daniela Neuber und Sabine Kil, die die Laudationes hielten. Auch Doris Hefele zeichnete sich neben ihren legendären Koch- und Backkursen durch ihre Zuverlässigkeit aus.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass eine neue Ära anbrechen werde, die «einfach anders» sein werde. Zur neuen Beiratsvorsitzenden wählten die Mitglieder Michaela Schilling. Stellvertreterin ist Daniela Neuber. Die neue Beiratsvorsitzende will in Zukunft die Mitgliederwerbung für den Verein Vhs intensivieren. Denn nicht jeder, der an einem Weiterbildungskurs oder Vortrag der Vhs teilnimmt, ist automatisch auch Mitglied. «Dabei können die Vereinsmitglieder von ermäßigten Kursgebühren profitieren», erklärte Schilling. Sie bezeichnete sich selbst als «Teamspielerin» und schenkte Vhs-Leiterin Sabine Kil ein Teelicht mit dem figürlichen Speckstein-Kreis rundherum, bei dem sich alle an den Händen halten. Das Motto für die nächsten Jahre solle lauten: «Gemeinsam sind wir stark», so Schilling.

Zum gegenseitigen Kennenlernen stellten sich die neu gewählten Beiratsmitglieder vor: Doris Neuner, die seit zirka fünf Jahren die Außenstelle Waal leitet, bringt einen großen Anteil an Kursteilnehmern außerhalb Buchloes bei; eingestiegen sei sie mit dem Angebot «Kinderenglisch». Resi Hoffmann ist Damenschneiderin von Beruf und gibt seit über zehn Jahren «eingefleischte Kurse» im Nähen, wie Kil einwarf, deren Ergebnisse sogar schon einmal bei einer Modenschau präsentiert wurden. Der dritte «Neue», Ludwig Dössinger, ist Schafkopf-Kursleiter an der Vhs und freut sich immer wieder, wenn Frauen zu seinen Abenden kommen; nebenbei betreibt Dössinger eine Imkerei in Beckstetten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen