Versorgung
Ein Fortschritt für die Endoskopie: CO2-Insufflator für das Buchloer Krankenhaus

Die Endoskopie am Buchloer Krankenhaus St. Josef wird künftig noch komfortabler - durch die Anschaffung eines sogenannten CO2-Insufflators.

Normalerweise werde beispielsweise bei Darmuntersuchungen zur Entfaltung des Organs Raumluft eingepumpt, erklärte Chefarzt Dr. Peter Meyer bei der Übergabe. Gerade bei Risiko-Patienten mit Herz- oder Lungenkrankheiten könne dadurch aber die Atmung beeinflusst werden.

Das neue Gerät ersetze die Raumluft durch Kohlendioxid, das sehr viel schneller wieder entweichen könne und auch keine Blähungen verursache. Die Untersuchungen würden für den Patienten dadurch risikoärmer und komfortabler. Die Anschaffung stelle einen 'echten Fortschritt unseres Angebotes' dar, so Meyer. Der Förderverein stellte dafür 5.000 Euro zur Verfügung, sagte Vorsitzender Alois Schmalholz.

Mehr über die Anschaffungen am Buchloer Krankenhaus finden Sie in der Buchloer Zeitung vom 11.07.2014 (Seite 32).

Die Buchloer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen