Rettungsaktion
Ein Buchloer Polizist rettet Greifvögel

Gleis 2 am Augsburger Hauptbahnhof wurde neulich kurzzeitig gesperrt. Wegen eines Vogels. Ein Fahrgast hatte aus einem Zug heraus das Tier am Gleis gesehen und Alarm geschlagen.

Der Sperber war tatsächlich verletzt. Bernhard Wolf aus Buchloe hat als Bundespolizist eigentlich wichtigere Dinge zu tun. Aber er nahm den Vogel in Obhut. Wolf hat eine außergewöhnliche Leidenschaft für Greifvögel. Der Buchloer, der täglich nach Augsburg pendelt, kennt sich mit Vögeln aus.

Seit über 40 Jahren kümmert er sich in seiner Freizeit um verletzte Greifvögel. Seine Kollegen, die das Sperberweibchen an dem Tag von Gleis 2 gerettet hatten, wussten das und übergaben ihm das Tier. Sie sind nicht die Einzigen. 'Ich bekomme auch von Tierärzten oder von Tierheimen Vögel. Das hat sich irgendwie herumgesprochen', erzählt der 59-Jährige.

Wie der Buchloer zu dem ungewöhnlichen Hobby kam und warum es deshalb fast einmal eine kulinarische Katastrophe gegeben hätte, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 17.02.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ