Erinnerung
Dillishausen 1944: Zeitzeuge erinnert sich an Absturz von Messerschmitt-Düsenjäger Me 262

Es war ein heißer, sonniger Julitag im Jahr 1944, erinnert sich Josef Drechsel aus Lamerdingen. Der damals 14-Jährige war gerade mit seinem Fahrrad auf dem Heimweg. Nahe Großkitzighofen vernahm er plötzlich 'einen Ton, den ich noch nie zuvor gehört habe'.

Es war das Geräusch eines Düsenjägers, einer Me 262, die damals auf dem Lechfeld stationiert waren. Drechsel sah zum Himmel und entdeckte von Westen her kommend gleich zwei solcher Flugzeuge. 'Sie flogen eng beieinander, auf einmal kippte das rechte weg, kam ins Trudeln und stürzte ab.'

Was bis heute vom Absturz übrig ist und wie es dazu kam, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 12.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen