Osterkonzert
Die Musikkapelle Honsolgen setzt starke Akzente

Klare inhaltliche Schwerpunkte setzte die Musikkapelle Honsolgen bei ihrem Osterkonzerte im Honsolger Vereinsheim. Bei der ersten Konzerthälfte drehte sich nach der „Alvamar Overture“ von James Barnes zunächst alles um irisch-keltische Klänge. Im zweiten Block lag der Fokus auf Stücken des Komponisten Alexander Pfluger. Auch die jungen Singoldfüchse hatten ihren Auftritt.

Doch zuerst luden die Erwachsenen zu einer Reise ins Land der Kobolde ein. Wie ein kraftvoller Weckruf in einem irischen Dorf wirkte der knackige Trommeleinstieg in das mehrteilige „Lord Tullamore“ von Carl Wittrock. Die Musik führte weiter in eine beschwingt-fließende Tanzmelodik, die in einen ruhigen Mittelteil mündete.

Warum die Gruppe dem Komponisten Alexander Pfluger einen Block widmete, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 06.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019