Jahresversammlung
Die Kassen sind leer, aber nur auf der Bühne - Theaterverein Igling zieht positive Bilanz

'Die Kassen sind leer', so lautet das diesjährige Stück, das der Theaterverein Igling an Ostern aufführt, für die Kassen des Vereins stimmt das Motto aber keineswegs. Überhaupt läuft beim Theaterverein alles in geordneten Bahnen, wie Vorsitzender Peter Loßkarn bei der Jahresversammlung in Fischers Restauration berichtete.

Bei den Neuwahlen wurde er einstimmig wiedergewählt. Ihm zur Seite steht künftig Sabine Schneider. Ihre Vorgängerin Andrea Wetzl war nach 18 Jahren als Stellvertreterin nicht mehr zur Wahl angetreten.

Neben Andrea Wetzl ehrte Peter Loßkarn einen weiteren Dauerbrenner beim Theaterverein. Jürgen Schmitz war zehn Jahre lang Vorsitzender und etliche Jahre Beisitzer. In seinem Bericht blickte Peter Loßkarn auf diverse Theaterfahrten in der näheren und weiteren Umgebung zurück.

Auch am Dorfleben nahm der Verein rege teil, etwa beim Aufstellen des Maibaums in Unterigling oder bei der Bildersuchfahrt des Radlervereins. Der Vereinsausflug führte nach Stuttgart und in die Schillerstadt Marbach. Umziehen innerhalb des Pfarrhofs mussten sämtliche Kulissen und das Podium des Vereins. Sie stehen mittlerweile im Dachboden des Gebäudes.

Trotz des späten Termins, seit langen Jahren nicht rund um Ostern, wurde im vergangenen Jahr Theater gespielt. Zur Aufführung kam die 'Aktion Don Quixote', bei der Hermann Wilbiller erstmals seit 52 Jahren wieder auf der Bühne stand. Insgesamt sahen 1437 Zuschauer die zehn Vorstellungen im Unteriglinger Pfarrhof, womit der Besucherrekord von 1468 laut Peter Loßkarn nur knapp verfehlt wurde.

Sein Dank galt unter anderem Darstellern, Regisseur und Bühnenbau. Da das Stück in einer Buchhandlung spielte, wurde nicht nur die Bühne, sondern auch die Bar mit zahlreichen Büchern dekoriert.

Im Ausblick des Vorsitzenden auf das Jahr 2012 stand das Stück 'Die Kassen sind leer' im Mittelpunkt. Diesmal werde wieder rund um Ostern gespielt. Die erste Leseprobe fand bereits Mitte Januar statt, auch der Bühnenbau habe mit den Arbeiten begonnen. Wie Regisseur Eugen Sirch in der Generalversammlung sagte, geht es in dem Stück um einen Masseur, der mit seinem Kurhotel in finanzieller Not steckt.

Vorverkauf 'Die Kassen sind leer' wird an folgenden Tagen gespielt: Ostersonntag, 8. April (14 und 20 Uhr); Ostermontag, 9. April; Mittwoch, 11. April; Freitag, 13. April; Samstag, 14. April; Sonntag, 15. April; Mittwoch, 18. April; Freitag, 20. April; jeweils um 20 Uhr. Platzreservierung ab Aschermittwoch, 22. Februar, unter Telefon (08248) 274886 täglich ab 18 Uhr.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020