Eishockey
Derbysieg vor Rekordkulisse

Es war ein erneutes Traumwochenende für den ESV Buchloe in der Bayernliga. Nach dem 6:1 im Derby in Pfronten besiegten die Piraten auch die Indians des Lokalrivalen ECDC Memmingen mit 6:2 (4:0, 1:2, 1:0). Den Grundstein für den vierten Sieg in Folge legten Kapitän Bohdan Kozacka und Kollegen vor einer Rekordkulisse von über 700 Zuschauern mit einem ausgezeichneten Startdrittel.

Neben ESV-Torhüter Florian Warkus waren die Akteure aus Übersee die Männer des Abends: Weder den Deutsch-Kanadier Peter Westerkamp noch US-Import Thomas Fortney bekamen die Gäste an diesem Abend in den Griff. ESV-Trainer Norbert Zabel war nach der Partie voll des Lobes für seine Mannschaft: «Alle meine Spieler haben heute mit Herz und Leidenschaft gespielt. Ich bin total zufrieden.» Gästetrainer Jogi Koch zeigte sich als fairer Sportsmann: «Die Buchloer waren auf jeder Position besser besetzt. Deshalb kann ich nur zu einem verdienten Sieg gratulieren.»

Peter Westerkamp hatte den ESV nach sieben Minuten mit 1:0 in Führung gebracht. Es folgten wütende, aber ergebnislose Angriffe der Indians: Entweder bewahrte das Torgestänge oder Warkus die Führung. Einen Entlastungsangriff verwertete Tobias Kastenmeier aus der Luft zum 2:0 (13.). Der Arbeitstag des schwachen Gästetorwarts Dominik Wagner war nach einem Doppelschlag in der 16. Spielminute beendet. Weder beim 3:0 durch Fortney noch beim 4:0 durch Christian Wittmann hatte der Torwart sonderlich gut ausgesehen. Seinen Platz zwischen den Pfosten nahm Simon Schreiber ein.

Fortney trifft auch in Unterzahl

Den zweiten Abschnitt begannen die Gäste wesentlich engagierter. Belohnt wurden sie durch den 1:4-Anschlusstreffer durch den ehemaligen Rosenheimer Oberliga-Stürmer Ron Newhook. In Unterzahl stellte der ESV jedoch den alten Abstand wieder her. Schlitzohrig verlud Fortney im Alleingang Schreiber mit einem Schuss durch die Beine zum 5:1 (25.) Sekunden später - immer noch mit einem Spieler weniger auf dem Eis - brachen die ESV-Fans erneut in Torjubel aus. Fortney hatte erneut den ECDC-Keeper umkurvt, der dabei jedoch das Tor absichtlich verschob. Zwar konnte der ESV-Stürmer die Scheibe noch im Tor unterbringen, der Hauptschiedsrichter ließ den Treffer jedoch nicht gelten. Markus Kerber verkürzte noch vor der zweiten Sirene auf 5:2, eine Wende konnte es dem Match aber nicht mehr geben. Für das Endergebnis sorgte vier Minuten vor Spielschluss Peter Westerkamp. (km)

 

Topscorer Thomas Fortney (links) und Routinier Thorsten Rau bejubeln den Treffer zum 3:0 für den ESV Buchloe. Mit zwei Toren und einer Beihilfe präsentierte sich der US-Stürmer im Derby gegen Memmingen erneut in Paradeform. Foto: Robert Lerchner

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020