Frauenpower
Der Frauen- und Mütterkreis Waal feiert 100-jähriges Jubiläum

2Bilder

Vor 100 Jahren – Ende Dezember 1916 – befürwortete das Bischöfliche Ordinariat Augsburg den Antrag des damaligen Pfarrers Sebastian Wieser, einen Verein für christliche Mütter in Waal zu errichten. Richtig aktiv wurde die Gruppe ab 1918.

Am Titularfest, also an Mariä Lichtmess, scharte Pfarrer Wieser Frauen und Mütter, darunter viele Witwen, um sich, um sie im Kreise einer christlichen Gemeinschaft zu vereinen. Die Schrecken des Ersten Weltkrieges waren gerade erst vorbei, sodass diese Idee auf besonders fruchtbaren Boden fiel.

Erste Vorsitzende war Fürstin Maria Charlotte von der Leyen. Während sich die Frauen in den Anfangsjahren wohl eher gegenseitig Trost spendeten, Halt gaben und sich nach der Sonntagsandacht austauschten, sind die heutigen Mitglieder fast das ganze Jahr über engagiert im Einsatz, in erster Linie um andere zu unterstützen.

Die Erlöse aus den verschiedenen Verkäufen, Mitgliedsbeiträge (fünf Euro im Jahr) sowie Spenden werden aufgeteilt. Allein in den vergangenen zehn Jahren hat der Frauen- und Mütterkreis durch seine vielfältigen Aktivitäten insgesamt über 63.000 Euro gespendet. Am Samstag wird das Jubiläum mit einem bunten Programm gefeiert.

Mehr über die Geschichte des Frauen- und Mütterkreises Waal und warum es nicht ganz ohne die Herren der Schöpfung geht, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 04.01.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen