Prognosstudie
Dem Kreis fehlt es an Dynamik

Wie zukunftsfähig sind die Regionen Deutschlands? Dieser Frage ging das Forschungsinstitut Prognos in diesem Jahr wieder nach. Für das Ostallgäu gab es dabei ein überraschend negatives Ergebnis: Im Vergleich zur Studie von 2007 fiel man unter 412 Landkreisen und kreisfreien Städten von Rang 142 auf 164 zurück. «Mit dem Ergebnis können wir natürlich nicht zufrieden sein», meint dazu Kreisentwicklungsreferent Wolfgang Kühnl vom Landratsamt.

Er kündigte an, die Untersuchung genau zu analysieren und gegebenenfalls gezielt darauf zu reagieren. Eine genaue Auswertung, so Kühnl, sollte am besten auf Allgäuer Ebene stattfinden. Denn die meisten Landkreise landen, wie die breite Masse der Landkreise, im Mittelfeld zwischen Platz 128 bis 303.

Wichtig sind die Details hinter den Bewertungskategorien, die sowohl den Ist-Zustand also auch Veränderungen gewichten. Laut Prognos-Beraterin Kathleen Freitag gibt es diverse Indikatoren, die als Warnsignale verstanden werden sollten. Diese finden sich in erster Linie unter dem Oberbegriff Dynamik wieder. In dieser Kategorie setzt Prognos das Ostallgäu auf Rang 284, also in den unteren Bereich. Nach Platz 87 im Jahr 2007 ist das ein schwerer Absturz. «Das liegt vor allem an der Bevölkerungsentwicklung», erklärt Freitag.

Von einer Zuwanderung von fast zwei Prozent jährlich (2007) ist der Landkreis auf einen Minuswert zurückgefallen. Das heißt, immer mehr Menschen kehren dem Ostallgäu den Rücken. Besonders betroffen sei die Altersgruppe der 18- bis 30-Jährigen. Freitag: «Die Attraktivität ist für diese Gruppe nicht sonderlich groß. Aber in dieser Kategorie haben es ländliche Regionen im Vergleich zur Stadt immer schwerer.» Das liege daran, dass junge Menschen die Gegend für Ausbildung, Beruf oder Studium verlassen - und meist nicht mehr zurückkehren. Das zeige sich auch in der Bereitschaft, Unternehmen zu gründen. Diese sei weiter zurückgegangen, liege im bundesweiten Vergleich aber immer noch gut im Mittelfeld.

Bei der Beschäftigungsentwicklung hingegen schneidet das Ostallgäu recht gut ab: Die Wirtschaftskraft, das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts, liege hier mit 11,8 Prozent sogar über dem Bundesdurchschnitt (11,3 Prozent). «Das Ostallgäu hat besonders in den Zukunftsbranchen wie zum Beispiel Maschinenbau, IT oder Logistik, seine Stärken», sagt Freitag. Sie bescheinigt dem Kreis «ein gutes wirtschaftliches Fundament».

Stark ist der Kreis auch in der Kategorie «Soziale Lage und Wohlstand». Dabei geht es etwa um Kaufkraft, Kriminalität, Schulden und Hartz-IV-Empfänger.

Bis auf Platz 64 hat sich das Ostallgäu nach oben gearbeitet, noch besser sieht es bei der Kriminalitätsrate aus: «Mit Rang 31 ist das Ostallgäu eine der sichersten Regionen Deutschlands», so Freitag. Allerdings, so Freitag, schneidet der Landkreis schlecht ab, wenn es um die Haushaltslage der Kommunen geht. «Die könnte noch besser sein», sagt sie.

Dass sich die Stimmung seit der Prognos-Erhebung wieder wandelt, bestätigt die neueste Konjunktur-Umfrage der IHK Schwaben. Nahezu jedes zweite Unternehmen im Ostallgäu berichtet aktuell von einer guten Geschäftslage. Das sind 30 Prozent mehr als im Herbst 2009. Damit nimmt die Region schwabenweit den Spitzenplatz ein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen