Lesertelefon
Das Halten am Buchloer Bahnhof ist nach dem Bau des Kreisverkehrs stark eingeschränkt

2Bilder

Der Bahnhof im Allgemeinen ist ein Ort voller Dynamik: Die einen kommen an, die anderen fahren weg, ein ständiges Hin und Her. Aus praktischen Gründen lässt sich da nicht nur der ein oder andere pendelnde Schüler oder Berufstätige gerne mal direkt vor dem Bahnhof «rausschmeißen» oder wieder abholen. Einem BZ-Leser ist aufgefallen, dass dies in Buchloe derzeit nicht mehr so einfach ist wie früher.

Nach dem Bau des neuen Kreisverkehrs wurde der Bahnhofsvorplatz umgestaltet und wird nun vor allem durch den Linienverkehr bestimmt.

Dort, wo sich bis vor Kurzem noch Parkplätze befanden, sind nun Bushaltestellen. Der gesamte Bereich dort ist << nur für Linienverkehr frei >> und sowohl Auto- als auch Radfahrern ist es untersagt, sich dort aufzuhalten. Wer sich nicht daran hält, muss als Autofahrer mit einer Verwarnung in Höhe von 15 Euro, als Radfahrer von zehn Euro rechnen.

<< Bisher sind noch keine Probleme aufgetreten. Wenn die Ferien jetzt in Kürze vorbei sind, könnte es allerdings zu den Stoßzeiten in der früh und mittags schon schwierig werden >>, vermutet Patrick Weeger, Leiter der Polizeiinspektion Buchloe. Die Situation am Bahnhof sei im Moment nicht sehr übersichtlich ausgeschildert und könne gerade auch bei Auswärtigen für Verwirrung sorgen.

Eine BZ-Leserin, die während des Schuljahres ihre Kinder täglich zum Bahnhof bringt und wieder abholt, bestätigt die Problematik. << Es ist schon sehr blöd, die Kinder dort rauszulassen. Man weiß nicht so recht, wo man kurz halten soll, wenn viel los ist. Kurzzeitparkplätze gehören zu einem Bahnhof dazu >>, sagt die Buchloerin.

Die Parkplätze zwischen Ladehof und Stammel-Gebäude sind tagsüber normalerweise durchgehend von Pendlern besetzt und kommen daher als Kurzzeitparkplätze nicht in Frage. Nur auf der Südseite direkt vor dem Bahnhofsgebäude und westlich davon gibt es die Möglichkeit, kurz zu halten.

Auch Stadtbaumeister Herbert Wagner weiß: << Das Ganze ist natürlich momentan nicht optimal geregelt. >> Mit der Planung und Fertigstellung des neuen Bahnhofsareals werde diese Angelegenheit dann endgültig verbessert. Baubeginn soll in etwa einem Jahr sein. Bis dahin könnten die Kurzzeitparker auf den Plätzen süd- und westlich des Bahnhofsgebäudes halten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen