Verkehr
Dank penibler Organisation kommt der Winterdienst in Buchloe nur selten an seine Grenzen

Wechselnde Straßenverhältnisse im Winter ärgern viele Verkehrsteilnehmer. Arbeiter der Winterdienste sehen sich deshalb oft heftigen Vorwürfen ausgesetzt. Doch kaum jemand weiß, welcher Organisationsaufwand und welches ausgeklügelte System hinter dem Räumdienst steckt.

Gleich drei Behörden sind für den Winterdienst in Buchloe und im Ostallgäu zuständig. Um die Verkehrswege möglichst schnee- und eisfrei zu halten, ist der Winterdienst des städtischen Bauhofs innerorts und der des Kreisbauhofs Ostallgäu außerorts zuständig.

Auf den Staats- und Bundesstraßen sind die Räumfahrzeuge der Straßenmeisterei Marktoberdorf im Einsatz. Letztere seien bei Bedarf von circa 5 Uhr bis 22 Uhr in ihrem Einsatzgebiet unterwegs, sagt Werner Schmid, der zuständige Abteilungsleiter im staatlichen Bauamt Kempten. Bei starken Schneefällen oder drohendem Glatteis rücke der Winterdienst auch noch nach 22 Uhr mehrmals aus.

Mehr über die Arbeit des Winterdienstes in Buchloe lesen Sie in der Buchloer Zeitung vom 05.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019