Gedenken
Dank für 65 Jahre Frieden

Die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Waal gedachte der Kriegsopfer aus den beiden Weltkriegen. Dazu versammelte sie sich beim Ehrenmal 1914/1918 auf dem Friedhof zu einem Gedenkakt. Von hier aus zogen die Mitglieder dann unter den Klängen der Waaler Musikkapelle und in Begleitung der Fahnenabordnungen zur Pfarrkirche.

Im Gedenkgottesdienst dankte Pfarrer Christoph Rieder für 65 Jahre Frieden in unserem Land. In dieser Zeit hat sich vieles verändert, auch die Lebenshaltung der Menschen.

Geblieben sei jedoch die Frage: Wie konnte es so weit kommen? Aufgabe und Verdienst der Veteranenvereine sei es, die Erinnerung an die Vergangenheit wach zu halten, damit das Bemühen um den Frieden heute und morgen gelingen kann.

«An das Leid von Krieg und Gewalt zu erinnern, das ist und bleibt unser Anliegen», meinte Vorsitzender Hermann Neuner in seiner Ansprache. In das Gedenken schließe man auch die Soldaten der Bundeswehr mit ein.

An den Gottesdienst schloss sich ein Totengedenken am Kriegerdenkmal 1939/1945 neben der Kirche unter großer Anteilnahme der Bevölkerung an. Dabei legte die Kriegerkameradschaft einen Kranz nieder, der VdK-Ortsverband eine Blumenschale. Die Musikkapelle spielte das Lied vom guten Kameraden.

Am Nachmittag trafen sich die Veteranen zu ihrer Jahresversammlung mit Neuwahlen. In seinem Tätigkeitsbericht bedauerte Vorsitzender Neuner, dass der geplante Tagesausflug nach Würzburg abgesagt werden musste. Im nächsten Jahr plane man eine Fahrt nach Straßburg zum Europäischen Parlament.

Derzeit hat der Verein 119 Mitglieder. Aufgrund ihrer langjährigen Vereinszugehörigkeit ernannte die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Albert Demmler, Franz Trautwein und Siegfried Kuhn senior zu Ehrenmitgliedern. Nach dem Bericht des Kassiers und des Schriftführers folgten die Neuwahlen, wobei der gesamte Vorstand in seinen Ämtern bestätigt wurde. Vorsitzender bleibt Hermann Neuner, sein ist wieder Stellvertreter Dr. Christian Alex. Die Kasse verwaltet Georg Ganslmeier, Schriftführer bleibt Dieter Pfähler. Als Beisitzer fungieren Willi Bail, Frank Ellermann und Roland Hörner.

Christian Alex sprach Grußworte in Vertretung von Bürgermeister Alois Porzelius und übermittelte den Dank der Gemeinde Waal.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020