Caritas
Daniela Kioza ist neue Suchtberaterin für Buchloe

Es fing an mit diesem wichtigen Projekt in der Arbeit. Gegen den Stress trank Martin M. am Abend gerne ein, zwei Bier. Irgendwann zog es ihn jeden Tag nach Feierabend in die Kneipe.

Wenn er am Wochenende mit Freunden unterwegs war, trank er bis zum Morgengrauen. Wenn er alleine zuhause war, auch. Dass er ein Problem hat, merkt er erst, als sich Freunde von ihm abwenden.

Der fiktive Fall von Martin M. klingt für Laien vielleicht nach einem 'typischen Fall' von Alkoholismus. Doch Daniela Kioza sagt: Diesen typischen Fall gibt es nicht. 'Eine Sucht, sei es Alkohol-, Drogen-, Medikamenten-, Glücksspiel- oder Mediensucht oder auch eine Essstörung, kann jeden treffen – die Hausfrau genauso wie einen Topmanager.' Die 31-jährige Daniela Kioza ist seit Anfang des Monats Suchtberaterin in der Außenstelle Buchloe des Caritasverbands Kaufbeuren.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 05.08.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ