Theater
„D‘ G’schicht‘ vom Brandner Kasper“: Gelungene Premiere in Waal

41Bilder

Strahlende Gesichter hat es am Samstagabend in und rund um das Passionsspieltheater in Waal gegeben. Nach der gelungenen Premiere war den Verantwortlichen und etwa 100 Mitwirkenden die Erleichterung anzusehen, dass die Aufführung im wahrsten Sinne des Wortes komplikationslos über die Bühne gegangen ist – und den Besuchern, geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Gesellschaft – die Freude über einen gelungenen Theaterabend.

Spielleiter Florian Martin Werner hatte eine ganz eigene Version geschrieben, die eine Gruppe von Mitwirkenden in den Allgäuer Dialekt übersetzt hat. Und auch sonst sind ein paar Neuerungen zu sehen und hören, die es in anderen „Brandner-Kasper“-Versionen nicht gibt.
Wirtschaftminister Franz Josef Pschierer lobte das Engagement der Passionsspielgemeinschaft und des ganzen Ortes. „Wenn man die Einwohnerzahl des Marktes in Relation zu den Mitwirkenden setzt, ergibt das ein ganz tolles Verhältnis“, lobte er.

Schirmherr und Landtagsabgeordneter Dr. Thomas Goppel sagte mit Blick auf seine zahlreichen Politikerkollegen: „Die Waaler haben sich entschieden, heuer ohne Heilige zu spielen, deshalb sind hier heute alle Parteien vertreten.“

Mehr über die Uraufführung und was Gäste über die Premiere und die Neuerungen sagen, erfahren Sie in der Montagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 23.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen