Geschichte
Chronik der Buchloer Stadtkapelle übergeben

Der Ehrenvorsitzende der Buchloer Stadtkapelle, Bernhard Rid, hat in vierjähriger Arbeit die Chronik des Vereins fertiggestellt. Bei einer Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses übergab er nun die fünf Bände umfassende Arbeit jeweils an die Stadt Buchloe, den Musikverein und den Heimatverein. Rid habe ein 'wirklich großes Werk geschaffen', das in die Geschichte Buchloes 'lange zurückreicht', sagte Bürgermeister Josef Schweinberger. Die Bände nähmen deshalb im Archiv einen besonderen Platz ein, denn große Teile der Buchloer Geschichte würden dadurch nacherlebbar.

Rid spürte bei der Vorstellung seiner Arbeit im Sitzungssaal ein 'erhabenes Gefühl', sei doch der Saal mit dem 'Namen Rid' eng verbunden und bereits sein Urgroßvater sei hier als Magistratsrat gesessen. Rid referierte anschließend detailliert über den Werdegang der Stadtkapelle seit ihrer erstmaligen Nennung im Jahre 1866.

Er dankte allen Unterstützern, wie dem Heimatverein und der Stadt Buchloe. Das Werk selbst kann bei Bernhard Rid gegen eine Spende zugunsten der Buchloer Pfarrgemeinde jeweils eine Woche lang ausgeliehen werden.

Zudem hält das Heimatmuseum ein Exemplar im eigenen Archiv zur Einsicht bereit.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ