Gemeinderat
Busverbindung am Mittag von der Buchloer Realschule nach Groß- und Kleinkitzighofen bleibt vorerst so

Schnell abgehandelt waren die Punkte der Tagesordnung der jüngsten Gemeinderatssitzung in Lamerdingen. Im Mittelpunkt standen einige Formalitäten sowie Bekanntgaben: Um die Probleme bei der Mittagsheimfahrt von der Realschule Buchloe nach Klein- und Großkitzighofen eventuell lösen zu können, fand eine Testfahrt mit reduzierten Haltestellen statt, berichtete Bürgermeister Konrad Schulze.

Trotzdem könne das Landratsamt der beantragten Route nicht zustimmen, da es sich dabei nicht um eine kleine Lösung handle, sondern umfangreichere Fahrplanänderungen notwendig wären. Für dieses Schuljahr erfolgt deshalb keine Anpassung mehr, man wolle sich aber für das nächste Schuljahr um eine Lösung bemühen.

Stellungnahme: Die Gemeinde Igling plant im Bereich westlich der neuen B 17 die Neuausweisung eines Gewerbegebietes sowie im innerörtlichen Bereich die Reduzierung des Grünzuges. Dafür ist die fünfte Änderung des Flächennutzungsplanes Igling notwendig. Die Gemeinde Lamerdingen als Nachbargemeinde hatte keine Bedenken und Einwendungen.

Kommandanten: Die aktiven Mitglieder der Feuerwehr Lamerdingen haben in der Dienstversammlung Ende Januar Michael Brunner zum neuen Ersten Kommandanten sowie Martin Gayer zu seinem Stellvertreter gewählt. Die nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz vorgesehene Bestätigung durch den Gemeinderat erfolgte einstimmig.

Gymnasium: Eine ausführliche Präsentation der Pläne für den Gymnasiumsneubau in Buchloe ist zurzeit wegen technischer Übermittlungsprobleme nicht möglich, informierte Bürgermeister Konrad Schulze. Zum Spatenstich voraussichtlich Ende des Monats ergehe an alle Gemeinderäte noch eine Einladung.

Grabenräumungen: Simon Fischer regte eine einheitliche Regelung für die Kostenübernahme durch die Gemeinde an, da die Jagdgenossenschaften in allen Ortsteilen verschiedene Grabenräumungen durchführen. Schulze sicherte zu, dass er sich um Planunterlagen kümmern werde, aus welchen dann gemeindliche beziehungsweise private Entwässerungsgräben definiert werden.

Holzanschlag: 'Wann erfolgt der Holzanschlag an dem Buswartehäuschen in Großkitzighofen an der Singoldstraße?', wollte Stefan Geirhos wissen. 'Das Aufmaß wurde bereits gemacht, die Gemeindearbeiter werden dies demnächst ausführen', informierte Schulze.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen