Versammlung
Bürger in Waal wehren sich weiter gegen Gehwege

Zusammen mit Bürgermeister Alois Porzelius und mehreren Gemeinderäten diskutierten Waaler Bürger – vor allem Anlieger der Jägerhaus- und St.-Nikolaus-Straße über das Für und Wider von Gehsteigen.

Der Gemeinderat hatte im Herbst 2016 beschlossen, die beiden Straßen zu sanieren und dabei 'fußgängersicher' zu machen. Das Gremium habe sich dabei, erklärte der Bürgermeister, von der für den Straßenbau in allen Ortsteilen geltenden Devise 'Wir wollen alles richtig machen!' leiten lassen.

Während es in Sachen Fußgängerschutz grundsätzlich Konsens mit den Anliegern gibt, können diese sich mit der geplanten Umsetzung des Gemeinderatsbeschlusses – Verbreiterung der Straßen um einen Meter und zusätzlich Andockung eines eineinhalb Meter breiten Gehsteiges – in keinster Weise anfreunden.

Warum das Treffen von Anfang an unter keinem guten Stern stand, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 11.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019