Interview
Buchloer Stadtpfarrer verlässt Pfarrei im September

Buchloes Stadtpfarrer Reinhold Lappat verlässt die Stadt nach 22 Jahren.
  • Buchloes Stadtpfarrer Reinhold Lappat verlässt die Stadt nach 22 Jahren.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Reinhold Lappat wirkt seit knapp 22 Jahren als Stadtpfarrer in Buchloe. Ab November vorigen Jahres ermittelte die Staatsanwaltschaft gegen ihn, woraufhin ihn die Diözese beurlaubte. Die Ermittler fanden jedoch keine Beweise, dass er mit der Kontaktaufnahme zu Minderjährigen über die Plattform Whatsapp gegen Gesetzte verstoßen habe. Nach der Einstellung der Ermittlungen kehrte er in der Osternacht nach Buchloe zurück und verkündete vor Kurzem, dass er vorzeitig in Pension gehen wird.

Normalerweise treten Priester mit 70 Jahren in Ruhestand, Lappat verlässt Buchloe zum 1. September mit 69 Jahren. Über seine Beweggründe, nach Buchloe zurückzukehren und es bald wieder zu verlassen, sprach der Buchloer Stadtpfarrer mit unserer Zeitung.

Das Interview lesen Sie in der Samstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 01.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ