Versuch
Buchloer Schule startet in den digitalen Unterricht

Die Comenius-Grundschule erprobt in den nächsten drei Jahren den Einsatz von Tablets und Laptops beim Lernen und Lehren. Damit wird sie richtungsweisend für Bayern.

Nach einem Jahr Vorbereitungen ist es nun soweit: Die Erst- bis Viertklässler der Comenius-Grundschule Buchloe starten offiziell in den digitalen Unterricht. Laptop, Tablet und Internet sind damit in den Klassenzimmern nicht mehr wegzudenken. Insgesamt verfügt die Schule über 55 Tablets.

Die Comenius-Grundschule nimmt an dem bayernweiten Modellversuch 'Digitale Schule 2020' teil und erprobt damit, wie an Schulen mit digitalen Medien gelernt und gelehrt werden kann. Die Stiftung Bildungspakt Bayern begleitet das Projekt wissenschaftlich. Die Ergebnisse sollen Vorbild für den Schulunterricht in ganz Bayern sein. Ziel des Modellversuchs ist ein selbstverständlicher Umgang der Schüler mit den Geräten, sagt Schulrektor Georg Heinecker.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 22.11.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020