Bauausschuss
Buchloer Ökokonto muss nach Baumaßnahmen wieder gefüllt werden

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Ulrich Weigel
  • hochgeladen von Pia Jakob

Das städtische Ökokonto ist auf überschaubare 9.000 Quadratmeter geschrumpft. Weil für diverse Baumaßnahmen aber deutlich mehr ökologische Ausgleichsflächen vorhanden sein müssen, einigte sich der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung darauf, zwei weitere Flächen in das sogenannte Ökokonto „einzubuchen“. Damit erhöht sich der Anteil der Ausgleichsflächen um rund 22.000 Quadratmeter.

Konkret handelt es sich um bislang intensiv genutztes Grünland, das an den Thaddäusweiher anschließt. Laut Peter Martin, der die Planung vorstellte, sollen dort künftig unter anderem Gehölzgruppen gepflanzt und eine Hochstaudenflur angelegt werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 19.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Karin Hehl aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019