Forst
Buchloer Förster übergibt Reformplan zur Bewirtschaftung der Wälder an Besitzervereinigungen

Der Wald der Blonhofener Genossenschaft macht keine allzu großen Probleme, erklärt Stefan Fessler, Leiter des Buchloer Forstreviers, bei einem Ortstermin im Wald.

Die meisten Genossen dort seien Landwirte, deswegen laufe es bei ihnen auch so gut, da sie über die richtigen Maschinen verfügen, ergänzt Fessler. Im Rahmen des Projektes 'Treffpunkt Waldgenossenschaften' besucht er die Genossenschaften seines Revieres und übergibt dort Forstbetriebskarten und Umbaupläne.

Das Projekt 'Treffpunkt Waldgenossenschaften' ist eines von insgesamt 67. Die Blonhofener Vereinigung setzt sich aus 39 Genossen mit 45 Anteilen und 13 Hektar Land zusammen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 04.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019